Chatten verbindet
Psychosechat.de
Unterhalten und Spaß haben.
Mit Gleichgesinnten austauschen
Freunde finden und Interessen teilen

System mit Profilbildern, Userbildgalereien
und Userblogs

Chatnews

07.10.2017 Beleidigende Nicknamen
Leider häufen sich in letzter Zeit Anmeldungen mit Nicknamen die gezielt Chatter treffen sollen.

Ich habe die Vorgänge gesammelt und an den Betreiber des Internetzugangs der Verursacherin weitergeleitet.

Auch das Internet ist kein rechtsfreier Raum.
01.08.2017 Serverwarung
Es war ein großes Update notwendig

Wegen des Updates war der Server ca 1.5 Stunden (11.30-1.00) nicht erreichbar.

Inzwischen ist der Betrieb wieder normal.
12.02.2017 Serverwartung
Wartungsarbeiten:
Der Chat war bis in die Morgenstunden wegen umfrangreicher Wartungsarbeiten abgeschaltet.

Der Userbreich mit Blogs, Bildern waren funktional.
12.06.2016 Neue Galeriefunktion

Bilder drehen
Bilder können in der Galerie nach links oder Rechts gedreht werden.
10.06.2016 Permanente Ignorefunktion verfügbar
Ab sofort ist es möglich User permanent zu ignorieren.

Dazu in den Userbereich einloggen und in der Userliste den User auswählen. Im Profil befindet sich dann der Link,

*diesen User permanent ignorieren*

Aufheben kann man dieses Ignore entweder vorübergehend im Chat indem ignore noch einmal aufgerufen wird oder aber permanten aufheben unter
Meine Welt - Ignoreliste.

Dort lässt sich ein Eintrag löschen.

31.05.2016 Blogeinträge mit Kommentarfunktion
Ab sofort können Blogs kommentiert werden.
30.05.2016 Aktuelle Änderungen im Chat

Änderung der Uploadgrößen bei Bildern
Alle Uploads können ab sofort bis zu 5 Megabyte groß sein.

Neue Zeiten für automatisches Logout:
Die neue Zeitgrenze für ein automatische Logout bei inaktivität im Chat liegt nun bei 15 Minuten.

Registrierte Chatter erhalten einen Zeitbonus.
Weiteren Bonus gibt es zb. für Profilbild, Galeriebilder, Blogs und *alter* des Nicknamens.

Die aktuellen Bonusminuten findet man im eigenen Profil.

Wie das genau funktioniert findet ihr nach dem einloggen unter Hilfe, FAQ.
12.05.2016 Mailadressen aktuell halten
Hallo all,
ab sofort erhaltet ihr von Zeit eine Mail vom System.
Dabei wird auch die Erreichbarkeit der Mailadresse geprüft.

Haltet daher die Mailadresse aktuell, die Software sperrt Accounts mit nicht erreichbarer Mailadresse.

Sollte das wirklich einmal passieren könnt ihr euch an die Supportadresse wenden.

12.04.2016 Ungültige Mailadressen
Gefälschte Mailadressen

Ich habe festgestellt dass hier Mailadressen bewusst falsch angegeben wurden. Nachrichten des Systems gehen damit an Menschen die mit dem Chat nichts zu tun haben.

Diese Nicknamen wurden mit sofortiger Wirkung gesperrt.

25.08.2015 Neue Funktionen im Userbereich
Punktesystem:

Ab sofort erhälte jeder registrierte Chatter pro Tag an dem er sich anmeldet einen Chatpunkt.
Die max. Anzahl der erreichbaren Punkte liegt bei 75. Die Punkte verfallen nicht!

Mittels dieser Punkte kann man nach Aufruf eines Userprofils Geschenke verteilen.
Menüpunkt: Userliste - Username auswählen -> Geschenke.

blogs
Gefällt ein geschriebener Blogbeitrag kann der Beitrag mit einer positiven Bewertung versehen werden.

Bildergalerie
Bilder in der Galerie können entweder mit einem Kommentar versehen werden (war bisher schon so) oder aber ab sofort mit gefällt mir bewertet werden.

Ich hoffe ihr habt Spaß damit

30.01.2015 SSL Verschlüsselung
!! NEU !!
Ab sofort ist der Chat verschlüsselt und wird über
https://www.psychosechat.de erreicht.

Die Umstellung benötigte etwas Zeit.

Wichtig

Getestet ist Chrome, Firefox und der IE. Von anderen Browsern gibt es noch keine Erfahrungswerte.


Gruß Talisman
28.01.2015 Der chatbot Psychotika
Der Chatbot wurde verfeinert.

Ab sofort ist der Bot in der Lage unerwünschte Netzwerke zu erkennen und entfernt Chatter aus diesen Bereichen.

Der Bot verwarnt bei einer unangemessenen Wortwahl und vergibt dafür Punkte. Ab einer gewissen Anzahl von Punken wird der Chatter automatisch für eine gewisse Zeit gemutet.

Das heisst, er kann nichts mehr an andere Schreiben. In besonders schweren Fällen kann der Bot auch Chatter aus dem Chat entfernen.

Ich hoffe diese Maßnahmen ermöglichen ein angenehmes und ruhiges Chatvergnügen.
25.01.2015 VPN und Chat
Es wird immer wieder über VPN Zugänge diskutiert.

Grundsätzlich ist gegen VPN nichts zu sagen. Leider werden diese Zugänge hier zu 99% von Chattern benutzt die ganz gezielt beleidigen wollen.

Aus diesem Grunde wurden VPN Dienste ausgesperrt.
Weil es aber unzählige Dienst gibt kann es immer wieder vorkommen dass ein Dienst noch nicht erkannt ist.

Der Chat ist selbständig in der Lage solche Zugänge zu erkennen und wird diese nach und nach komplett blockieren.

Wer hier mit Anstand und Respekt chattet hat es sicher nicht nötig VPN Dienste zu verwenden.
Der komplette Chatverkehr ist per Zertifikat verschlüsselt.

Gruß Talisman
07.06.2014 Ungültige Mailadressen
Bitte haltet die hinterlegten Mailadressen aktuell.
Nur so könnte Ihr im Fall eines vergessenes Passwortes dieses automatisch anfordern.

Um die Userliste aktuell zu halten versendet das System in den nächsten Tagen automatisch eine Kontrollmail. Usernamen mit nicht erreichbarer Mailadresse werden nach einiger Zeit gelöscht.

24.03.2014 Automatisches Scrollen stop
Neuer Button Stop/Start
Um in Ruhe das Chatfenster lesen zu können kann man nun das automatische scrolling abschalten.

Ein Klick auf Stop schaltet das autoscrollin ab, der Text des Buttons wechselt auf Start. Ein klick darauf schaltet autoscroll wieder ein.
20.02.2014 Profilanzeige
Profile können registrierte Nutzer jetzt auch im Chat ansehen.
Einfach Namen anklicken und Profil wählen.
04.02.2014 Anzeige der Zeit im Chat
Wann eine Nachricht empfangen wurde sieht man wenn man mit der Maus auf die Nachricht zeigt. (Ohne klicken)
Links oben, über dem Chatfenster erscheint dann Datum und Uhrzeit des Empfangs.
25.01.2014 Windows XP - Chat Internetexplorer 7+8
Dieser Chat verwendet neue Techniken die vom Internetexplorer Version 7 und 8 nicht unterstützt werden. Als alternative bietet sich der kostenlose Browser Firefox an, der auch die neuesten Webtechnologien unterstützt.
Download: http://www.mozilla.org/de/firefox/fx/


24.01.2014 Automatischer Reconnect
Bei einer Unterbrechung wird die Verbindung automatisch wieder hergestellt. Dieser Vorgang kann 10-20 Sekunden dauern.
Die entsprechenden Meldungen werden im Hauptfenster ausgegeben.
23.01.2014 Private Nachrichten
Abschalten von privaten Nachrichten im Extra-Fenster möglich. Damit werden private Nachrichten im Hauptfenster dargestellt ohne ein Dialogfenster zu öffen.
23.01.2014 Userrechte
Gastuser können die Ignorefunktion nicht verwenden. Das ist registrierten Usern vorbehalten.

Nicknamen schützen und registrieren!

Nickname: Mind.4 max 18 Zeichen
Passwort: Mind. 8 max 10 Zeichen
Geschlecht Pflichtangabe
Geburtstag TT.MM.JJJJ freiwillige Angabe
Mailadresse:
HTTPS
Für jede Mailadresse kann nur ein Nickname registriert werden
Erlaubte Zeichen: 0-9 A-Z a-z sowie _ (Unterstrich) und - Bindestrich
Der Nickname muss mit einem Buchstaben beginnen. Weitere Sonderzeichen sind nicht erlaubt
Das Geburtsdatum bzw. Alter wird im Profil nur auf Ihren Wunsch angezeigt
Datenschutzerklärung

Die neuesten Users

12.10.2017 maus 12.10.2017 Krümel 09.10.2017 Janina24 04.10.2017 Tschesare_diGenare 03.10.2017 mexxx 02.10.2017 bine31 01.10.2017 Nevo 25.09.2017 t1mn1k

Die letzten Chatlogins

18.10.2017 murphy 17.10.2017 wuwuu 17.10.2017 mexxx 17.10.2017 satanael 17.10.2017 JJJJJ 17.10.2017 zappox 17.10.2017 Popocatepetl 17.10.2017 Nini 17.10.2017 NetzNerd 17.10.2017 Nevo 17.10.2017 Torc 17.10.2017 denki 17.10.2017 Timolein 17.10.2017 bine31 17.10.2017 Jürgen

Nachrichten - www.tagesschau.de

US-Autor Saunders gewinnt Booker-Literaturpreis
Gleich sein erster Roman hat die Jury überzeugt: Der Autor George Saunders wurde für seine Erzählung "Lincoln in the Bardo" mit dem Man-Booker-Preis ausgezeichnet - dem renommiertesten Preis für englischsprachige Literatur. Saunders ist erst der zweite US-Autor, dem diese Ehre zuteil wurde.
RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg
RB Leipzig hat gegen den FC Porto den ersten Sieg in der Champions League eingefahren. Der Bundesligist besiegte den vielfachen portugiesischen Meister 3:2 - und hat wieder gute Chancen auf den Einzug in die K.o.-Runde. Dortmund hingegen droht nach einem 1:1 gegen Nikosia das vorzeitige Aus.
Machtprobe bei der Linkspartei: "Ziemlich überflüssig"
Ein "ziemlich überflüssiger" Streit - das ist das Fazit von Linken-Fraktionschefin Wagenknecht nach dem Machtkampf in ihrer Partei. Zu versuchen, die Fraktionschefs zu demontieren, zeuge nicht von sehr viel Verantwortungsbewusstsein, sagte sie in den tagesthemen. Jetzt brauche es eine handlungsfähige Linke.
Trumps Einreisestopp erneut blockiert
Der US-Präsident verhängt einen Einreisestopp für muslimische Staaten, dieser landet vor Gericht und wird gestoppt. So geht es seit Januar in immer neuen Varianten. Nun blockierte ein Richter in Hawaii Trumps letzte Version - kurz vor Inkrafttreten.
US-Gesundheitsreform: "Obamacare" lebt weiter
Einflussreiche US-Senatoren haben sich überparteilich auf Maßnahmen zur Stützung des Gesundheitssystems verständigt. Bundeszahlungen an die Versicherer sollen demnach für zwei weitere Jahre fortgesetzt werden. US-Präsident Trump reagierte unerwartet.
Kommentar: Gruppentherapie im Glaskasten
Die Führung der Partei Die Linke ist seit langem tief zerstritten, das Spitzenpersonal belauert sich misstrauisch. Auch nach dem mühsam gefundenen Kompromiss im Machtkampf bleibt die Richtungsfrage ungeklärt. So meldet sich die Linke als Oppositionspartei ab, meint Julia Krittian.
Wagenknecht und Bartsch bleiben im Amt
Eine Rücktrittsdrohung, stundenlange Verhandlungen - am Ende der Kompromiss: Der Machtkampf bei der Linkspartei ist beigelegt, Wagenknecht und Bartsch wurden als Fraktionschefs bestätigt. Vorangegangen war ein offen ausgetragener Streit zwischen Partei- und Fraktionsspitze.
Jetzt live: BVB und Leipzig unter Zugzwang
Bislang ist die Bilanz des BVB in der Königsklasse ernüchternd: Zwei Niederlagen in zwei Spielen. Gegen Nikosia muss also dringend ein Sieg her. RB Leipzig hofft gegen Porto auf den ersten Sieg in der Champions League.
Auf Ersuchen der Türkei: Deutscher in Ukraine festgenommen
Nach dem Fall "Akhanli" ist wieder ein Deutscher aufgrund einer "Red Notice" von Interpol festgenommen worden - dieses Mal in der Ukraine, aber wieder auf Betreiben der Türkei. Das ergaben Recherchen von WDR, NDR und SZ. Seine Auslieferung wird derzeit geprüft.
Unionsfraktion nominiert Schäuble als Bundestagspräsidenten
Seit 1972 sitzt Wolfgang Schäuble im Bundestag - nächste Woche wird er wohl Parlamentspräsident. Die Unionsfraktion nominierte den derzeitigen Finanzminister einstimmig. Klar ist nun auch: Union und SPD dürfen nur noch einen Vizepräsidenten stellen.
Nach Verhaftungen: Sie mobilisieren Katalonien
Tausende Menschen sind in Katalonien gegen die Inhaftierung zweier Aktivisten auf die Straße gegangen. Sie legten in mehreren Städten die Arbeit nieder. Die beiden Aktivisten spielen eine entscheidende Rolle in der Unabhängigkeitsbewegung. Von Marc Dugge.
Kommentar zum Irak: Der Westen lässt seine Freunde im Stich
Die Kurden im Irak erweisen dem Westen einen enormen Dienst, indem sie die Terrormiliz IS bekämpfen. Im Gegenzug erhoffen sie sich Unterstützung bei ihren Autonomiebestrebungen - doch im aktuellen Konflikt mit Bagdad lässt der Westen sie im Stich, meint Carsten Kühntopp.
Extremisten in Afghanistan: Viele Tote bei Anschlagsserie
Es war offenbar eine konzertierte Aktion der radikalislamischen Taliban: In Afghanistan starben bei mehreren Angriffen auf Polizeieinrichtungen mehr als 70 Menschen. Unter den Opfern sind viele Zivilisten.
EGMR nennt Urteile gegen Brüder Nawalny "willkürlich"
Für den Kreml-Kritiker Nawalny ist es ein bitteres Ping-Pong: Zum wiederholten Mal hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte ein in Russland gefälltes Urteil gegen ihn und seinen Bruder verworfen. Die russische Justiz hält den Druck auf Nawalny dennoch aufrecht.
Wirtschaft in China: Reformversprechen gebrochen
Die Wirtschaft in China wächst, doch die Sorgen nehmen zu: Die chinesische Regierung setze versprochene Wirtschaftsreformen nicht um, kritisieren Experten. Sie glauben nicht, dass der am Mittwoch beginnende Parteitag der KP etwas ändern wird. Von Steffen Wurzel.
Journalistin auf Malta: "Das war ein politischer Mord"
Feinde hatte Caruana Galizia viele - doch für ihren Sohn trägt die Regierung Mitschuld an der Ermordung der Journalistin. Auch die Opposition spricht von einem politischen Mord. Die EU-Kommission fordert Aufklärung. Von Jörg Seisselberg.
Champions League: Dortmund gegen Nikosia unter Zugzwang
Bislang ist die Bilanz des BVB in der Königsklasse ernüchternd: Zwei Niederlagen in zwei Spielen. Gegen Nikosia muss am Abend also dringend ein Sieg her. Die Zyprer sind in der Gruppe H ebenfalls noch ohne Punktgewinn.
WM-Play-offs: Italien trifft auf Schweden
Italien bekommt es in den Play-offs zur Fußball-WM mit Schweden zu tun. Das ergab die Auslosung in Zürich. Setzt sich die "Squadra Azzurra" durch, ist sie bei der WM in Russland ein möglicher Gruppengegner für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.
Luftfahrt-Bundesamt untersucht Air-Berlin-Manöver in Düsseldorf
Der letzte Langstreckenflug einer Air-Berlin-Maschine endete ungewöhnlich. In Düsseldorf steuerte der Pilot sein Flugzeug in einer Kurve über das Terminal. Nun untersucht das Luftfahrt-Bundesamt das Manöver.
Streit in Linkspartei: "Kipping stellt offen die Machtfrage"
Politischer "Showdown" bei der Linkspartei: Linken-Chefin Katja Kipping stelle auf der Klausursitzung offen die Machtfrage, berichtet Julia Krittian. Der Ausgang: völlig ungewiss. Die Stimmung in der Parteiführung sei "aggressiv und angespannt".
Machtkampf bei Linkspartei: Wagenknecht droht mit Rücktritt
Gut drei Wochen nach der Bundestagswahl ist der interne Machtkampf bei der Linkspartei offen ausgebrochen. Die Parteichefs Riexinger und Kipping wollen offenbar die Macht der Fraktionschefs beschneiden. Diese wehren sich: Wagenknecht drohte mit Rücktritt.
Anti-IS-Allianz verkündet Eroberung von Rakka
Die Anti-IS-Allianz der Syrischen Demokratischen Kräfte hat die Stadt Rakka erobert. Sie galt als inoffizielle Hauptstadt der Terrororganisation in Syrien. Damit gerät der IS weiter in die Defensive.
ZEW-Index: Experten bleiben verhalten optimistisch
Für die deutsche Wirtschaft geht es in den kommenden Monaten weiter bergauf, so die Einschätzung der Börsenprofis. Der entsprechende ZEW-Index stieg im Oktober leicht an. Allerdings ist der Optimismus nicht gerade überbordend.
IS-Hochburg: Bis zuletzt deutsche Islamisten in Rakka
In Rakka, der einstigen Hochburg der IS-Terrormiliz, verschanzten sich bis zuletzt mehr als ein Dutzend deutsche IS-Kämpfer. Das haben Recherchen von NDR und SWR ergeben. Zuvor hatten sich Hunderte syrische IS-Kämpfer ergeben. Von V. Kabisch und A. Musawy.
Sicherheitslücke bei WPA2: Experten warnen vor Panikmache
Die Meldung über eine Sicherheitslücke im heimischen WLAN dürfte gestern viele verunsichert haben - vor allem, als dann das zuständige Bundesamt aufrief, vorerst auf Online-Banking und Shopping im Netz zu verzichten. Doch Experten halten die Warnung für überzogen.
Tote durch Waldbrände: Staatstrauer in Portugal
Nach den verheerenden Bränden in Portugal hat Regierungschef Costa den Familien der Opfer seine Anteilnahme bekundet. Mindestens 36 Menschen starben. Im ganzen Land gilt eine dreitägige Staatstrauer.
Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt
Ein Kampfflugzeug der spanischen Luftwaffe vom Typ F-18 ist bei Madrid abgestürzt. Das teilte das spanische Verteidigungsministerium mit. Offenbar geschah der Unfall bei einem Startversuch auf einer Militärbasis.
Mitten im Handelsstreit: Airbus steigt bei Bombardier ein
Der europäische Flugzeugbauer Airbus übernimmt 50,01 Prozent an den C-Serie-Passagierflugzeugen des kanadischen Herstellers Bombardier. Ein politisch delikater Schritt, denn zwischen den USA und Kanada tobt ein Handelsstreit um Bombardier-Flugzeuge.
Abschiebezentren: Pilotprojekt in NRW scheitert
CDU und CSU würden sie gerne bundesweit einführen: sogenannte Rückführungszentren für Flüchtlinge ohne Bleibeperspektive. Ein entsprechendes Pilotprojekt im nordrhein-westfälischen Sankt Augustin hält die Stadt allerdings für gescheitert.
Afrikaner kritisieren Frankreichs Flüchtlingspläne
Frankreich will in den kommenden Wochen im Niger und Tschad Asylbüros eröffnen. Dort sollen die Asylchancen von Flüchtlingen geprüft werden. Doch die afrikanischen Staaten sind alles andere als begeistert von dieser Idee. Von Dunja Sadaqi.
Sieben Interessenten geben Gebot für Alitalia ab
Sieben Interessenten haben ein Gebot für die kriselnde Fluglinie Alitalia abgegeben. Auch die Lufthansa möchte Anteile übernehmen. In Italien wird das positiv aufgenommen, denn der deutschen Linie wird einiges zugetraut. Von Jörg Seisselberg.
EU will Terror-Schutz mit "diskreten Barrieren" verbessern
Die EU-Kommission hält den Schutz europäischer Städte vor Terrorangriffen für unzureichend. Laut einem Medienbericht will Brüssel dies ändern - mit einem Aktionsplan. Eine der wichtigsten Maßnahmen sollen "innovative und diskrete Barrieren" sein.
Kirkuk - das Dilemma für den Westen
Irakische Truppen sind nach Kirkuk vorgedrungen - weitgehend ohne Widerstand der Kurden. Doch der Streit der beiden Parteien zeigt das Dilemma des Westens, der beide Seiten unterstützt. Auch die Bundeswehr ist betroffen.
Linkspartei: Bartsch und Wagenknecht vor Entmachtung?
Es gärt in der Linkspartei: Kurz vor der Klausursitzung, auf der die Fraktionsspitze neu gewählt werden soll, deuten Medienberichte auf einen internen Machtkampf hin. Der bisherige Fraktionschef Bartsch appelliert an seine Kollegen, kultiviert miteinander umzugehen.
"Ophelia" zieht weiter nach Schottland
Nach dem wohl heftigsten Sturm in Irland seit 50 Jahren kehrt das Land langsam in die Normalität zurück. Der irische Wetterdienst hob in der Nacht die rote Sturmwarnung auf. Die Schulen bleiben noch einen Tag geschlossen.
Hollywood und der Missbrauchsskandal: "Ein feudales System"
Wer wusste was wann? Nach Bekanntwerden der Missbrauchsvorwürfe gegen den Produzenten Weinstein beschäftigt Hollywood diese Frage wie keine andere. Dieser hat mittlerweile sein Anwaltsteam ausgetauscht. Von Marcus Schuler.
Spannungen im Nordirak: EU und USA rufen zu Deeskalation auf
Die Europäische Union hat sich besorgt zur Eskalation im Nordirak geäußert. Die EU-Außenbeauftragte Mogherini forderte Kurden und Iraker auf, sich an den Verhandlungstisch zu setzen. Auch die Regierung in Washington zeigte sich beunruhigt.
Kinder im Jemen: Überleben - sonst nichts
Seit drei Jahren tobt im Jemen ein blutiger Stellvertreterkrieg, der weltweit kaum beachtet wird. Es ist ein Kampf um die Vorherrschaft in der arabischen Welt, der schon Tausende Todesopfer gefordert hat. Am meisten leiden die Kinder. Eine tagesthemen-Reportage von Daniel Hechler.
Treffen von May und Juncker: Dinner ohne Durchbruch
Die Brexit-Verhandlungen sind festgefahren. Drei Tage vor dem EU-Gipfel suchte die britische Regierungschefin May deshalb das Gespräch mit der EU-Spitze. Einen Durchbruch brachte aber auch dieses Treffen nicht - auch deshalb, weil bei den Verhandlungen andere den Ton angeben. Von Ralph Sina.
Xi Jinping vor zweiter Amtszeit: Der Unantastbare
Vor dem Parteitag der Kommunistischen Partei blüht der Personenkult um Parteichef Xi. Der 64-Jährige steht vor seiner zweiten Amtszeit als KP-Chef und dürfte seine beträchtliche Macht noch einmal ausbauen. Reformen erwartet von ihm keiner mehr. Von Axel Dorloff.


Quelle www.tagesschau.de

Datenschutzerklärung

Die Nutzung der Webseite ist in der Regel ohne jede Angabe von personenbezogener Daten möglich.
Der Chat kann auch als Gast verwendet werden.
Weitere Funktionen wie Profil, Bildergalerie, interne Mail sind nur nach einer Registrierung verfügbar.
Wenn auf diesen Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder Alter) erfragt werden, erfolgt dies, soweit möglich, auf freiwilliger Basis.

Eine Ausnahme ist die Angabe einer gültigen Mailadresse. Ohne gültige Mailadresse ist eine Registrierung im Chat nicht möglich.
Die Passwörter für den Zugang werden verschlüsselt gespeichert und sind dem Betreiber nicht bekannt.
Daten werden auf keinen Fall an Dritte weitergegeben. Das gilt auch für Bildmaterial, bzw. zusätzliche Angaben die im Benutzerbereich hinterlegt werden.

Fenster schließen