Chatten verbindet
Psychosechat.de
Unterhalten und Spaß haben.
Mit Gleichgesinnten austauschen
Freunde finden und Interessen teilen

System mit Profilbildern, Userbildgalereien
und Userblogs

Chatnews

12.06.2016 Neue Galeriefunktion

Bilder drehen
Bilder können in der Galerie nach links oder Rechts gedreht werden.
10.06.2016 Permanente Ignorefunktion verfügbar
Ab sofort ist es möglich User permanent zu ignorieren.

Dazu in den Userbereich einloggen und in der Userliste den User auswählen. Im Profil befindet sich dann der Link,

*diesen User permanent ignorieren*

Aufheben kann man dieses Ignore entweder vorübergehend im Chat indem ignore noch einmal aufgerufen wird oder aber permanten aufheben unter
Meine Welt - Ignoreliste.

Dort lässt sich ein Eintrag löschen.

31.05.2016 Blogeinträge mit Kommentarfunktion
Ab sofort können Blogs kommentiert werden.
30.05.2016 Aktuelle Änderungen im Chat

Änderung der Uploadgrößen bei Bildern
Alle Uploads können ab sofort bis zu 5 Megabyte groß sein.

Neue Zeiten für automatisches Logout:
Die neue Zeitgrenze für ein automatische Logout bei inaktivität im Chat liegt nun bei 15 Minuten.

Registrierte Chatter erhalten einen Zeitbonus.
Weiteren Bonus gibt es zb. für Profilbild, Galeriebilder, Blogs und *alter* des Nicknamens.

Die aktuellen Bonusminuten findet man im eigenen Profil.

Wie das genau funktioniert findet ihr nach dem einloggen unter Hilfe, FAQ.
12.05.2016 Mailadressen aktuell halten
Hallo all,
ab sofort erhaltet ihr von Zeit eine Mail vom System.
Dabei wird auch die Erreichbarkeit der Mailadresse geprüft.

Haltet daher die Mailadresse aktuell, die Software sperrt Accounts mit nicht erreichbarer Mailadresse.

Sollte das wirklich einmal passieren könnt ihr euch an die Supportadresse wenden.

12.04.2016 Ungültige Mailadressen
Gefälschte Mailadressen

Ich habe festgestellt dass hier Mailadressen bewusst falsch angegeben wurden. Nachrichten des Systems gehen damit an Menschen die mit dem Chat nichts zu tun haben.

Diese Nicknamen wurden mit sofortiger Wirkung gesperrt.

25.08.2015 Neue Funktionen im Userbereich
Punktesystem:

Ab sofort erhälte jeder registrierte Chatter pro Tag an dem er sich anmeldet einen Chatpunkt.
Die max. Anzahl der erreichbaren Punkte liegt bei 75. Die Punkte verfallen nicht!

Mittels dieser Punkte kann man nach Aufruf eines Userprofils Geschenke verteilen.
Menüpunkt: Userliste - Username auswählen -> Geschenke.

blogs
Gefällt ein geschriebener Blogbeitrag kann der Beitrag mit einer positiven Bewertung versehen werden.

Bildergalerie
Bilder in der Galerie können entweder mit einem Kommentar versehen werden (war bisher schon so) oder aber ab sofort mit gefällt mir bewertet werden.

Ich hoffe ihr habt Spaß damit

30.01.2015 SSL Verschlüsselung
!! NEU !!
Ab sofort ist der Chat verschlüsselt und wird über
https://www.psychosechat.de erreicht.

Die Umstellung benötigte etwas Zeit.

Wichtig

Getestet ist Chrome, Firefox und der IE. Von anderen Browsern gibt es noch keine Erfahrungswerte.


Gruß Talisman
28.01.2015 Der chatbot Psychotika
Der Chatbot wurde verfeinert.

Ab sofort ist der Bot in der Lage unerwünschte Netzwerke zu erkennen und entfernt Chatter aus diesen Bereichen.

Der Bot verwarnt bei einer unangemessenen Wortwahl und vergibt dafür Punkte. Ab einer gewissen Anzahl von Punken wird der Chatter automatisch für eine gewisse Zeit gemutet.

Das heisst, er kann nichts mehr an andere Schreiben. In besonders schweren Fällen kann der Bot auch Chatter aus dem Chat entfernen.

Ich hoffe diese Maßnahmen ermöglichen ein angenehmes und ruhiges Chatvergnügen.
25.01.2015 VPN und Chat
Es wird immer wieder über VPN Zugänge diskutiert.

Grundsätzlich ist gegen VPN nichts zu sagen. Leider werden diese Zugänge hier zu 99% von Chattern benutzt die ganz gezielt beleidigen wollen.

Aus diesem Grunde wurden VPN Dienste ausgesperrt.
Weil es aber unzählige Dienst gibt kann es immer wieder vorkommen dass ein Dienst noch nicht erkannt ist.

Der Chat ist selbständig in der Lage solche Zugänge zu erkennen und wird diese nach und nach komplett blockieren.

Wer hier mit Anstand und Respekt chattet hat es sicher nicht nötig VPN Dienste zu verwenden.
Der komplette Chatverkehr ist per Zertifikat verschlüsselt.

Gruß Talisman
07.06.2014 Ungültige Mailadressen
Bitte haltet die hinterlegten Mailadressen aktuell.
Nur so könnte Ihr im Fall eines vergessenes Passwortes dieses automatisch anfordern.

Um die Userliste aktuell zu halten versendet das System in den nächsten Tagen automatisch eine Kontrollmail. Usernamen mit nicht erreichbarer Mailadresse werden nach einiger Zeit gelöscht.

24.03.2014 Automatisches Scrollen stop
Neuer Button Stop/Start
Um in Ruhe das Chatfenster lesen zu können kann man nun das automatische scrolling abschalten.

Ein Klick auf Stop schaltet das autoscrollin ab, der Text des Buttons wechselt auf Start. Ein klick darauf schaltet autoscroll wieder ein.
20.02.2014 Profilanzeige
Profile können registrierte Nutzer jetzt auch im Chat ansehen.
Einfach Namen anklicken und Profil wählen.
04.02.2014 Anzeige der Zeit im Chat
Wann eine Nachricht empfangen wurde sieht man wenn man mit der Maus auf die Nachricht zeigt. (Ohne klicken)
Links oben, über dem Chatfenster erscheint dann Datum und Uhrzeit des Empfangs.
25.01.2014 Windows XP - Chat Internetexplorer 7+8
Dieser Chat verwendet neue Techniken die vom Internetexplorer Version 7 und 8 nicht unterstützt werden. Als alternative bietet sich der kostenlose Browser Firefox an, der auch die neuesten Webtechnologien unterstützt.
Download: http://www.mozilla.org/de/firefox/fx/


24.01.2014 Automatischer Reconnect
Bei einer Unterbrechung wird die Verbindung automatisch wieder hergestellt. Dieser Vorgang kann 10-20 Sekunden dauern.
Die entsprechenden Meldungen werden im Hauptfenster ausgegeben.
23.01.2014 Private Nachrichten
Abschalten von privaten Nachrichten im Extra-Fenster möglich. Damit werden private Nachrichten im Hauptfenster dargestellt ohne ein Dialogfenster zu öffen.
23.01.2014 Userrechte
Gastuser können die Ignorefunktion nicht verwenden. Das ist registrierten Usern vorbehalten.

Nicknamen schützen und registrieren!

Nickname: Mind.4 max 18 Zeichen
Passwort: Mind. 8 max 10 Zeichen
Geschlecht Pflichtangabe
Geburtstag TT.MM.JJJJ freiwillige Angabe
Mailadresse:
Free SSL Secured By StartCom
Für jede Mailadresse kann nur ein Nickname registriert werden
Erlaubte Zeichen: 0-9 A-Z a-z sowie _ (Unterstrich) und - Bindestrich
Der Nickname muss mit einem Buchstaben beginnen. Weitere Sonderzeichen sind nicht erlaubt
Das Geburtsdatum bzw. Alter wird im Profil nur auf Ihren Wunsch angezeigt
Datenschutzerklärung

Die neuesten Users

02.12.2016 Kharisa 30.11.2016 bmerbret 30.11.2016 Lavada 28.11.2016 erosiereddi 28.11.2016 BrendaHill 28.11.2016 mtchmarg 27.11.2016 karkaro 27.11.2016 oitchmorealys

Die letzten Chatlogins

02.12.2016 murphy 02.12.2016 Tweety 02.12.2016 raven 02.12.2016 jaylu 02.12.2016 zappox 02.12.2016 wuwuu 02.12.2016 Barbara 02.12.2016 Timolein 02.12.2016 NetzNerd 02.12.2016 yessi 02.12.2016 hyperbolikus 02.12.2016 kemi 02.12.2016 Mononoke 02.12.2016 Mia_ 02.12.2016 satanael

Nachrichten - www.tagesschau.de

Kein exklusiver Rabatt für Ryanair in Frankfurt
Ryanair soll nun doch keinen Gebührennachlass am Flughafen Frankfurt bekommen. Die hessische Landesregierung stoppte die Pläne des Betreibers Fraport - nach Protesten der Konkurrenz. Allerdings ließ Minister Al-Wazir eine Hintertür offen.
Videoblog "Afrika, Afrika!": Gitarrenunterricht an der Ecke
An einer Straßenecke in Johannesburg finden jeden Sonntagmittag Gitarrenstunden statt - gratis. Die Schüler sind Dutzende Kinder aus armen Familien, die sich keine Privatstunden leisten können. Von Thomas Denzel.
Manipuliert der türkische Geheimdienst in Deutschland?
Ist der türkische Geheimdienst MIT massiv in Deutschland aktiv? Nach Informationen von WDR und NDR teilt die Bundesregierung diese Sorge der Opposition. Und der Verfassungsschutz befürchtet, dass der MIT auch gezielt mit Falschinformationen manipuliert. Von G. Heil und R. Pinkert.
Verkapptes Demoverbot für Polens Opposition?
Polen nationalkonservative Regierung will das Demonstrationsrecht ändern - um Zusammenstöße zu verhindern, wie sie sagt. Doch Opposition und Menschenrechtler meinen: Eigentlich will sie die Proteste ihrer Gegner verhindern. Von Henryk Jarczyk.
Lammert genehmigt Ermittlungen wegen WikiLeaks
Wer leitete die Geheimdokumente des NSA-U-Ausschusses an WikiLeaks weiter? Dieser Frage darf jetzt nach einem Ja von Bundestagspräsident Lammert die Staatsanwaltschaft nachgehen. In den Dokumenten ging es um die deutsche Zusammenarbeit mit der NSA.
S21 könnte Dauersanierungsfall werden
Laut einem Gutachten könnte der Tunnelbau für das Bahnhofsprojekt "Stuttgart 21" riskanter sein als gedacht. Die Risiken aufgrund der schwierigen Geologie sind bekannt - die Bahn hatte jedoch stets behauptet, alles im Griff zu haben.
Mainz gegen Bayern - Keine Begeisterung
Tristesse trifft Tristesse: Sowohl bei Mainz 05 als auch bei Bayern München lief es zuletzt nicht wie gewünscht. Mainz schied aus der Europa League aus, die Bayern kämpfen mit Defensivproblemen. Ein Sieg in Mainz soll die Stimmung bessern.
Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau wohl in Norwegen
Vor gut zwei Jahren haben Unbekannte von der KZ-Gedenkstätte Dachau das Tor mit der Aufschrift "Arbeit macht frei" gestohlen - nun ist es offenbar in Norwegen gefunden worden. Die Umstände sind noch unklar.
Wahl in Gambia: Das Ende eines Langzeitpräsidenten
Überraschung in Gambia: Der langjährige Präsident Jammeh hat offiziellen Angaben zufolge seine Niederlage bei der Wahl eingeräumt. Während des Wahlkampfes hatte er die Opposition mit dem Tod bedroht und den Westen verteufelt.
Rosberg beendet Formel-1-Karriere
Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Formel-1-Karriere. Rosberg hatte sich am Sonntag den WM-Titel gesichert. Nun erklärte er, er sei an der Spitze angekommen und wolle ein neues Kapitel aufschlagen.
Pkw-Maut: Dobrindt drückt aufs Tempo
Die die Einigung ist da - nun will Verkehrsminister Dobrindt den Kompromiss zur Maut so schnell wie möglich umsetzen. Noch im Dezember soll über einen Gesetzentwurf abgestimmt werden. Kanzlerin Merkel begrüßte den mit der EU gefundenen Kompromiss.
Frankreichs Sozialisten: Alle Blicke ruhen auf Valls
Der ungeliebte Präsident tritt nicht noch einmal an: Nach zuletzt starkem Druck auch aus den Reihen der Sozialisten hat François Hollande seinen Rückzug erklärt. Premier Valls steht nun in den Startlöchern. Doch auch er ist umstritten. Von Kerstin Gallmeyer.
Schauspielerin Gisela May gestorben
Die Schauspielerin und Sängerin Gisela May ist tot. Sie starb am frühen Morgen im Alter von 92 Jahren in Berlin, wie das Berliner Ensemble mitteilte. May sei eine der Königinnen des Brecht-Theaters gewesen, sagte dessen Intendant Peymann.
Streit um deutsche Pkw-Maut geht weiter
Der Maut-Kompromiss steht und wackelt zugleich. Sowohl Rechts- als auch Rechenexperten nehmen sich jetzt das Kleingedruckte vor. Der Streit geht also trotz der Einigung zwischen Berlin und Brüssel weiter. Von Kai Küstner.
Steinmeier sagt 50 Millionen Euro mehr für Aleppo zu
Außenminister Steinmeier will den Menschen in der umkämpften Stadt Aleppo mit zusätzlichen 50 Millionen Euro helfen. Zudem rief er zu Feuerpausen auf, damit Hilfslieferungen die Bevölkerung erreichen können. Auch die Türkei forderte eine sofortige Waffenruhe.
Flüchtlinge am Golf: Gutes tun und darüber reden
Die Golfstaaten reagieren auf Kritik und wollen mehr syrische Flüchtlinge aufnehmen. Großzügige Geber für humanitäre Hilfe waren sie bereits. Darauf verweisen nun viele - trotz des arabischen Sprichworts "Tue Gutes, aber rede nicht darüber". Von Carsten Kühntopp.
Bad Aibling: Anklage will Haft für Fahrdienstleiter
Im Prozess um den Tod von zwölf Menschen und 89 Verletzten beim Zugunglück von Bad Aibling fordert Oberstaatsanwalt Branz eine Haftstrafe für den angeklagten Fahrdienstleiter. Er soll vier Jahre hinter Gitter.
Kolumbiens Friedensvertrag - Basis für Neuanfang
Der Friedensvertrag zwischen kolumbianischer Regierung und FARC-Guerilla ist ein Fahrplan für eine extrem gespaltene Gesellschaft. Er ist die Basis für einen Neuanfang - die größten Herausforderungen stehen dem Land noch bevor, meint Anne Herrberg.
Bundestag: Milliarden fürs Verkehrsnetz
Straßen, Schienen und Wasserwege - in den kommenden Jahren sollen sie von dem milliardenschweren Bundesverkehrswegeplan profitieren, den der Bundestag beschlossen hat. Die Opposition lehnt die Pläne ab.
Chronologie: Die Hängepartie bei Kaiser's Tengelmann
Der Übernahmepoker um Kaiser's Tengelmann dauert schon fast zwei Jahre - der Deal schien schon geplatzt - doch jetzt gibt es doch eine Einigung. tagesschau.de fasst die wichtigsten Stationen der Hängepartie um die Supermarktkette zusammen.
Versteck von jüdischer Familie in Jever entdeckt
70 Jahre nach Ende des Krieges ist in Jever das Versteck der jüdischen Familie Hirche entdeckt worden. Der Bretterverschlag im Concerthaus ist in Norddeutschland einzigartig.
Rewe und Edeka einig bei Kaiser's Tengelmann-Vertrag
Rewe und Edeka haben sich über den Verkauf von Kaiser's Tengelmann-Filialen geeinigt. Der Kaufvertrag gehe jetzt zur Prüfung ans Bundeswirtschaftsministerium, teilte Rewe mit. Für die Kaiser's Tengelmann-Mitarbeiter sieht damit fast alles gut aus. Von D. von Osten und I. Bertram.
Bad Aibling: Anklage will Haft für Fahrdienstleiter
Der Fahrdienstleiter im Prozess um das Zugunglück von Bad Aibling soll vier Jahre in Haft. Der Angeklagte habe fahrlässig gehandelt und den Tod von zwölf Menschen verschuldet, so Oberstaatsanwalt Branz. Die Verteidiger plädierten auf eine mildere Strafe.
Bundestag schränkt Sozialhilfe für EU-Ausländer ein
Wer aus einem anderen EU-Land nach Deutschland zieht und keine Arbeit hat, bekommt künftig erst nach fünf Jahren Sozialhilfe. Das hat der Bundestag beschlossen. Zudem stimmten die Parlamentarier für Steuerentlastungen. Die Entscheidungen im Überblick.
Kim Jong Un droht Südkorea mit Militärmanöver
Er würde Südkoreas Hauptstadt Seoul "einfach hinwegfegen": Mit markigen Worten hat Nordkoreas Machthaber Kim mit einem Militärmanöver gedroht - und dies laut Staatsmedien bereits geübt. Damit reagiert Kim auf neue Sanktionen des UN-Sicherheitsrats.
Jetzt live: Bundestag debattiert Verkehrswegeplan
Straßen, Bahnstrecken und Kanäle sollen künftig besser in Schuss gehalten werden. Dazu will der Bundestag einen milliardenschweren Verkehrswegeplan verabschieden. In erster Lesung geht es zudem um das neue Gentechnik-Gesetz. Verfolgen Sie die Debatte hier live.
Jetzt live: Sitzung des Bundestags
Der Bundestag debattiert heute unter anderem über Verkehrswegepoliti, den Bundeswehreinsatz in Afghanistan und die Entlastung Alleinerziehender.
Großstädte stellen sich gegen Trump
Millionen Migranten will er abschieben: Der künftige US-Präsident Trump hat angekündigt, hart durchzugreifen, sobald er an der Macht ist. Doch es gibt Widerstand. Viele Großstädte wollen das nicht mitmachen und Trump die Stirn bieten. Von Martina Buttler.
Britischer Fußball: "Vier Jahre Missbrauch, fast jeden Tag"
"Es ist Qual und Erleichterung zugleich", berichten die Opfer des Missbrauchsskandals im britischen Fußball. Nach Jahrzehnten trauen sich viele Ex-Spieler erstmals, über ihre Leidensgeschichten zu reden - Jahre voller Angst, Scham und Ohnmacht. Von Hanni Hüsch.
Trump holt "Mad Dog Mattis" in sein Kabinett
Er hat eine lange Karriere bei den Marines hinter sich, gilt als äußerst tough: Ex-General James Mattis soll Verteidigungsminister unter dem künftigen US-Präsidenten Trump werden. Trumps Anhänger sind begeistert. Von Jan Bösche.
Rolling-Stones-Album: Am Anfang war der Jam
Geschlagene elf Jahre mussten die Fans der Rolling Stones auf das neue Album der Band warten. Dabei haben die Aufnahmen nur drei Tage gedauert. Herausgekommen ist ein Album, das sich ganz den Anfängen der Band widmet - dem Blues. Thomas Spickhofen hat es gehört.
Ex-General Mattis wird US-Verteidigungsminister
Der designierte US-Präsident Trump hat eine weitere Personalie für sein Kabinett bestätigt: Der frühere General James Mattis soll das Verteidigungsministerium übernehmen. Zudem gibt es Spekulationen über die Besetzung des Energieministeriums.
Niederlande wollen gegen deutsche Pkw-Maut klagen
Kaum hat die EU-Kommission grünes Licht gegeben, drohen der deutschen Pkw-Maut weitere Hürden: Die Niederlande wollen gegen die Einführung klagen. Offenbar unterstützen auch Österreich und andere Nachbarländer das Vorhaben.
Österreich: Scharfes Duell kurz vor der Präsidentenwahl
Beleidigungen und Unterstellungen: Beim letzten TV-Duell vor der Wahl in Österreich ging es weniger um Inhalte als mehr um persönlichen Zwist. Beide Kandidaten hoffen offenbar, so letzte Wähler zu mobilisieren - drei Tage vor dem Urnengang liegen sie so gut wie gleich auf.
Bundestag für Ausweitung der Lkw-Maut auf Bundesstraßen
Der Bundestag hat grünes Licht gegeben für eine Ausweitung der Lkw-Maut. Damit werden die Gebühren für Lkw ab 2018 auch auf allen Bundesstraßen in Deutschland fällig. Insgesamt kommen rund 40.000 mautpflichtige Straßenkilometer hinzu.
Hollandes Rückzug ist keine Überraschung
Frankreichs Präsident Hollande tritt nicht zur Wiederwahl an. In seiner Erklärung tat er alles, um seine Erfolge in den Vordergrund zu rücken. Der Auftritt wirkte dennoch wie ein Eingeständnis des Versagens. Von Marcel Wagner.
Krise im Jemen: Drei Millionen Kinder unterernährt
Über den Krieg in Syrien gerät ein anderer Konflikt in der Region fast in Vergessenheit: der im Jemen. Millionen Menschen leiden unter dem Bürgerkrieg. In weiten Teilen herrscht Hunger, mindestens drei Millionen Kinder sind unterernährt. Eine Reportage von Volker Schwenck.
"Breitbart News": Die Plattform für weiße Vorherrschaft
Die ultrarechte US-Website "Breitbart News" zieht mit dem größtmöglichen Kaliber in die publizistische Schlacht. Und als das betrachtet sie den öffentlichen Meinungsstreit. Ihr Chef Bannon war Kampagnenleiter von Donald Trump. Nun will sie nach Deutschland expandieren. Von T. Rohowski.
Kommentar zur Pkw-Maut: "Gesichtswahrender Etikettenschwindel"
Die CSU feiert die Maut als Sieg Dobrindts gegen Brüssel. Dabei war die EU-Kommission nie gegen eine Maut, nur gegen eine Stammtisch-freundliche Version, die Ausländer benachteiligt, meint S. Schöbel. Die ist vom Tisch, die Zeche zahlen Besitzer alter Autos.
Merkel und Erdogan telefonieren
Allen Differenzen zum Trotz: Kanzlerin Merkel und der türkische Präsident Erdogan sprechen weiter miteinander. Die Bundesregierung bestätigte dem ARD-Studio Istanbul, dass beide miteinander telefonierten. Dabei ging es auch um die Lage in Aleppo.


Quelle www.tagesschau.de

Datenschutzerklärung

Die Nutzung der Webseite ist in der Regel ohne jede Angabe von personenbezogener Daten möglich.
Der Chat kann auch als Gast verwendet werden.
Weitere Funktionen wie Profil, Bildergalerie, interne Mail sind nur nach einer Registrierung verfügbar.
Wenn auf diesen Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder Alter) erfragt werden, erfolgt dies, soweit möglich, auf freiwilliger Basis.

Eine Ausnahme ist die Angabe einer gültigen Mailadresse. Ohne gültige Mailadresse ist eine Registrierung im Chat nicht möglich.
Die Passwörter für den Zugang werden verschlüsselt gespeichert und sind dem Betreiber nicht bekannt.
Daten werden auf keinen Fall an Dritte weitergegeben. Das gilt auch für Bildmaterial, bzw. zusätzliche Angaben die im Benutzerbereich hinterlegt werden.

Fenster schließen